LSV Barnitz - CFV 2. 4:0 (14.SpT)

Nach sehr durchwachsenen Ergebnissen in der Hallensaison, ging es für uns am Sonntag in Barnitz (14.SpT) endlich ins Fussballjahr 2018. Bei schweren Platzverhältnissen, war ordentliches Spiel nur sehr schwer vorstellbar. Nachdem wir 15 Minuten gut standen und ein ums andere mal die langen Bälle der Hausherren abfangen konnten, waren wir zu unkonsequent an der Außenlinie, was die Barnitzer mit dem 1:0 bestraften. Nur 5min später führte fast eine Kopie zum 2:0. Kurz vor dem Pausenpfiff ließen wir den Ball schnell und direkt laufen, die riesen Chance zum Anschlusstreffer wurde aber vergeben. Nach ausgeglichenen Beginn der 2. Hälfte, folgte eine knapp 15 minütige Drangphase von uns. Doch meist wurde der letzte Pass zu ungenau gespielt, sodass Torchancen trotzdem Mangelware waren. In der 40.min hätte der Anschlusstreffer fallen müssen, doch auch die wenigen sich uns bietenden klaren Chancen wurden zu unkonzentriert abgeschlossen. Als in der 47.min das 3:0 fiel, war das Spiel quasi entschieden. Zwar gaben die Jungs zu keinem Zeitpunkt auf, mussten aber dem aufwendigen Spiel in der 57. Minute mit dem 4:0 noch ihr Tribut zollen.

Einsatz und Wille stimmten, wir müssen aber verinnerlichen, dass wir den Torerfolg einfach mal erzwingen müssen.

 

TUS Weinböhla 2. - CVF 2. 14:0 (13.SpT)

Am gestrigen Mittwoch ging es zum Nachholspiel nach Weinböhla. Nach kleiner Anpassung unserer Formation, und mit der Vorgabe es den Hausherren durch hohe Laufbereitschaft schwer zu machen, wollten wir ein achtbares Ergebnis erzielen. Von Beginn an standen wir sehr gut und konnten unseren Plan auch umsetzen. Zwar hatte Weinböhla 2 kleinere Torchancen, aber auch wir kamen immer wieder gefährlich vor des Gegners Kasten. In der 11. Minute mussten wir das 1:0 schlucken, nachdem ein abgefälschter Schuss im Netz landete. Als nur 3 Minuten später erneut der Ball unglücklich in unseren Maschen landete, kamen wir kutzzeitig ins Wanken. Auch wenn die Hausherren noch 2-3 gute Chancen liegen ließen, kämpften sich die Jungs stark zurück ins Spiel und hatten ihrerseits selber 2 Chancen den Spielstand noch vor dem Halbzeitpfiff zu verbessern. In der Halbzeitpause waren wir uns sicher, das hier noch nichts verloren ist und wir an die starke Leistung der 1. Hälfte anknüpfen wollen. Die 2. Halbzeit begann mit einem Paukenschlag auf beiden Seiten. Erst rettete für uns der Pfosten, im direkten Gegenzug setzten wir den Ball knapp neben das Tor. Erneut im direkten Gegenzug nutzten die Weinböhlaer eine erneute unachtsamkeit zum 3:0. Als nur 2min später das 4:0 fiel, brachen alle Dämme. Die Jungs ergaben sich Phasenweise ihrem Schicksal. Zwar kamen wir noch zu 4 richtig guten Torchanchen, um Ergebniskosmetik zu betreiben, aber was die restliche Zeit abgeliefert wurde ist für mich unverständlich. Anstatt zusammenzurücken und die Niederlage in Grenzen zu halten, passierte genau das Gegenteil. Was sich die Jungs in der 1. Hälfte mit einer starken Vorstellung aufgebaut haben, haben sie im 2. Durchgang mit ihrem allerwertesten gründlich vernichtet. Am Ende waren wir mit der 14:0 Niederlage noch gut bediehnt.

Vielleicht sollten wir uns mal ehrlich hinterfragen, was wir erreichen wollen. Sind wir damit wie es jetzt ist zufrieden, oder wollen wir was ändern. Entweder kommen wir zu einem gemeinsammen Nenner, oder jeder muss seinen Weg in die Richtung fortsetzen, die er gehen will.

Impressum | Datenschutz |