Erste kommt mit leeren Händen vom Schlusslicht zurück

Die D2 startete in den Spieltag unserer Grün-Weißen gegen den TSV aus Radeburg. Leider erwiesen sich auch die Jungs aus der Zillestadt als zu harter Brocken (Endstand 1 zu 7) um die ersten Punkte einzufahren. Unsere F-Jugend folgte der Einladung des Weistropper SV/Klipphausen zum Turnier im Minifußball. Hier erreichten unsere Bambini gegen starke Gegner aus Garsebach, Tauscha und Klipphausen den vierten Platz.

Das erste Erfolgserlebnis des Wochenendes feierte unsere Ü35. In einem packenden Spiel auf des Messers Schneide erzielte Dany Zobelt ein Doppelpack (17. und 41. Spielminute) bevor nach zwischenzeitlichem Gleichstand Mario Pötzsch den Siegtreffer für unsere „Alten Herren“ erzielen konnte (62.).

Für unsere beiden Herrenteams ging es am Samstag nach Hirschstein. Trainer der Zweitvertretung, Maik Helm, plagten weiterhin enorme Personalsorgen, weswegen er die Favoritenrolle, angesichts der Tabellensituation, überhaupt nicht annehmen konnte. So war es keine Überraschung, dass die Heimmannschaft das 1 zu 0 durch Pascal Jobst (17.) vorlegen konnte. In der Folge erspielte sich unsere Reserve Torchancen, welche von Altin Jasari und Felix Schmid (21. und 45.) zur Pausenführung genutzt werden konnten. Im zweiten Durchgang nun Coswig mit klar besseren Chancen, welche leider in der Masse wenig Verwertung fanden. Einzig Felix Schmid schraubte das Ergebnis noch etwas in die Höhe (68.) - das 2 zu 3 durch Zühlke (85.) war dann nur noch Ergebniskosmetik.

Die Erste hatte sich gegen die bislang sieglosen Hirschsteiner viel vorgenommen. Bastian Hagemeier besorgte dem CFV den Führungstreffer zur Pause. In Halbzeit zwei dann der SVH am Drücker: Erst erzielte Marvin Grandt den Ausgleich (68.), dann zeigte kurz vor Schluss Schiedsrichter Torsten Hanitzsch auf den Punkt. Den fälligen Elfer verwandelte Luis Kießling zum vielumjubelten 2 zu 1 Siegtreffer.

Unsere B-Jugend ging mit viel Euphorie ins Derby gegen Weinböhla. John Langhof überrasche die Gastgeber in der 9. Minute mit einem Geniestreich aus gut 30 Metern. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte zeigte der CFV eine disziplinierte Defensivarbeit in einem sehr intensiv geführten Derby. Doch nach der Pause ein ganz anderes Bild, denn Coswig verschlief die ersten 15 Minuten komplett und Weinböhla bedankte sich mit drei Treffern (Fennert 42. und 56., Berger 51.). Danach kam Grün-Weiß zwar durch Emilio Hesse wieder in die Spur (75.), doch mit dem unbedingten Willen Punkte aus Weinböhla mitzunehmen, eröffneten sich Konterräume für die Lila-Weißen und Felix Berger machte mit seinem zweiten Treffer zum 4 zu 2 alles klar.

Am Sonntag gab es für Coswiger Teams nichts zu holen. Die E2 musste sich dem Weistropper SV/Klipphausen geschlagen geben während die E1 Zuhause gegen den MSV ohne Punkte blieb. Die C-Jugend zeigte erneut in der Landesklasse einem tollen Kampf gegen klar bessere Gäste aus Hartmannsdorf und unterlag mit 2 zu 9. Doch nun kommen die wirklich wichtigen Wochen: Mit Freital, Meißen und Langenau warten im Restprogramm der Hinrunde noch drei direkte Nachbarn im Tabellenkeller, gegen die es zu punkten gilt.

Ein tolles Derby nicht enttäuscht. Der CFV startete exzellent in das Spiel. Ein eigentlich harmloser Freistoß von Thomas Gräbner rutscht dem an diesem Tag sonst fehlerfreien Torwart Tom Georgi aus den Armen in das Tor (2. Spielminute). In der ersten Hälfte des Spiels gab Coswig klar den Ton an und nur selten tauchten die Hausherren vor dem Kasten der Grün-Weißen auf. Das zeitige 2:0 durch Jauereka (19. Minute) schien schon eine Vorentscheidung zu sein, doch Weinböhlas Trainer, Erik Montwill stellte in der Pause um. Die Gastgeber spielten nun frech nach Vorne, während es bei Coswig nicht mehr so gut lief wie in Durchgang eins. Nach dem Anschluss durch Ziegner (51. Minute) stach Joker Florian Lützner (72. Minute) und stellte den 2:2 Endstand her.

Das Sonntagsprogramm führte unsere Zweite zur Spielgemeinschaft Zeithain/Lommatzsch. Mit einigen Personalsorgen im Gepäck erwiesen sich die Gastgeber an diesem Tag als zu starker Gegner und so blieben die 3 Punkte in Zeithain. Endstand 3:1.

Impressum | Datenschutz | Sitemap
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.